Der BMI-Rechner – Was ist der Body Mass Index?

Was ist eigentlich der Body Mass Index (BMI) und wie wird er berechnet? Und was kann man tun, wenn der BMI zu hoch ist? Hier kannst du deinen BMI ganz einfach online ausrechnen. Außerdem werden die Formeln zur Berechnung des BMI erklärt. 

 

Was ist der Body Mass Index?

Frau misst BMI

© julosstock – www.sxc.hu

Body Mass Index ist eine Messzahl und bedeutende Größe für Wissenschaftler und Ärzte um das Körpergewicht zu bewerten. Auch die Begriffe Körpermasseindex (KMI), Körpermassenzahl (KMZ) oder Quetelet-Kaup-Index stehen für den Body Mass Index. Entdeckt wurde der BMI zur Bewertung des Gewichts der Menschen im Jahr 1832 von Adolphe Quetelet. Ziel der Berechnung des Body Mass Indexes ist es, auf Über- oder Untergewicht hinzuweisen um dagegen angehen zu können. Denn das Gewicht ist ein entscheidender Faktor für die Gesundheit und Über- und Untergewicht können unter Umständen gesundheitliche Folgen haben. (Näheres dazu findest du unter der Überschrift: “Deinen BMI-Wert interpretieren”). Bei der Berechnung des BMI bleiben Zusammensetzungen von Muskel- und Fettgewebe unberücksichtigt. Aus diesem Grund, kann das Ergebnis verzerrt werden. Beispielsweise ist der BMI als Richtgröße für Menschen mit einer sehr hohen Muskelmasse nicht geeignet, da das Vorhandensein vieler schwerwiegenden Muskeln zu einer Fehleinschätzung führt. Dadurch, dass Fett- und Muskelmassen nicht individuell bewertet werden können, liefert der BMI also keine hundertprozentig sicheren Werte. Hier bietet sich eine Messung des Körperfettanteils mit einer Körperfettwaage oder beim Hausarzt an. Da bei der traditionellen Berechnung des BMI auch die Statur und Geschlecht unberücksichtigt bleiben dient er nur als ein grober Richtwert. Für eine allgemeine Beurteilung ist er jedoch ein angemessenes Maß. Bei der Berechnung wird das Gewicht eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße gesetzt. Das Alter spielt bei der Betrachtung des BMI eine entscheidende Rolle: Der Body Mass Index eines jungen Menschen sollte niedriger sein, als der einer älteren Person. Erweitert man die Berechnung des BMI und berücksichtigt das Geschlecht, sollte der Body Mass Index bei Frauen niedriger sein als bei Männern, da Männer häufig mehr Muskelmasse besitzen. Möchte man es ganz genau wissen, kann der Body Mass Index in seiner Berechnung um die Berücksichtigung von nicht mehr vorhandenen Gliedmaßen ergänzt werden. Dafür können Korrekturwerte in die Formel mit eingebunden werden. Nähere Informationen dazu, sind unter der Überschrift ” Korrekturwerte zur Berechnung des BMI bei Amputationen” zu finden.

 

Den BMI online berechnen mit dem BMI-Rechner

Hier hast du die Möglichkeit deinen BMI online anhand deines individuellen Körpergewichts und deiner Körpergröße mit Hilfe eines BMI-Rechners online auszurechnen. Dafür musst du nur deine Daten in den BMI-Rechner eintragen und schon gibt er dir deinen persönlichen BMI-Wert aus. Im Anschluss muss das Ergebnis lediglich mit den Werten in der Tabelle abgeglichen werden und schon erfährst du ob du laut BMI-Rechner einen normalen, zu niedrigen oder zu hohen BMI-Wert hast.

 

BMI-Rechner

Dein BMI:

 

BMI-Tabelle zur Auswertung deines Ergebnisses des BMI-Rechners

Untergewicht unter 18,5
Normalgewicht 18,5 – 24,9
Übergewicht 25 – 29,9
Adipositas 30 und mehr

 

Den BMI mit Formeln berechnen


Die Berechnung des Body Mass Index ist ziemlich einfach. Dabei wird lediglich das Gewicht in Kilogramm durch die Körpergröße in Metern ins Quadrat geteilt. Daraus ergibt sich der BMI-Wert, der Ausschluss über das Gewicht gibt. Hier ist die einfache Formel zur Berechnung des BMI aufgezeigt:

BMI = Gewicht / Größe²

Hier ist ein Beispiel für die Berechnung des Body Mass Index anhand der Formel:

Eine Frau wiegt 65 Kilogramm und ist 1,70 Meter groß. Ihren BMI kann man anhand der Formel folgendermaßen ermitteln:

65 kg / (1,7 m * 1,7 m) = 22,49 kg / m²

Dieser Wert entspricht dem Normalgewicht.

Ein Mann wiegt 90 Kilogramm bei einer Größe von 1,80 Meter. Durch die Formel lässt sich folgender BMI-Wert berechnen:

90 kg / (1,8 m * 1,8 m) = 27,77 kg / m²

Dieser Wert spricht dafür, dass dieser Mann übergewichtig ist.

 

Wie hoch ist der optimale Body Mass Index je nach Alter?

Da der optimale Body Mass Index mit dem Alter variiert, haben wir hier eine Tabelle zusammengestellt, die den optimalen BMI in Abhängigkeit mit dem Alter darstellt.

Alter Optimaler BMI
19-24 Jahre 19-24
25-34 Jahre 21-26
45-54 Jahre 22-27
55-64 Jahre 23-28
älter als 65 Jahre 24-29

Den BMI bei Kindern berechnen

Kind BMI

© cybermarti – www.sxc.hu

Für Kinder und Jugendliche gelten andere Bewertungsmaßstäbe, da sich während ihres Wachstums die Körperzusammensetzung häufig ändert. Manche wachsen auf einmal wahnsinnig schnell, bei anderen kommt der Wachstumsschub unter Umständen erst etwas später und sie wachsen zunächst einmal etwas in die Breite. Auch der Muskel- und Fettanteil bei Jungen und Mädchen kann ganz unterschiedlich sein. Aus diesen Gründen ist es oft nicht sinnvoll Kinder und Jugendliche in BMI-Kategorien einzuordnen. Wer dennoch den BMI seines Kindes mittels Body Mass Index im Auge behalten möchte muss dafür die gleiche Formel verwenden, die man auch zur Berechnung des BMI von Erwachsenen nimmt. Ist ein Kind noch nicht älter als 25 Monate, wird jedoch nicht die Länge des Kindes im Stehen, sondern die Länge im Liegen für die Berechnung herangezogen. Nun muss der Wert nur noch mit den Werten anderer Kinder desselben Alters verglichen werden. Dafür stellt die WHO entsprechende Tabellen zur Verfügung.

 

Korrekturwerte zur Berechnung des BMI bei Amputationen

Im Fall von Amputationen berechnet man zunächst die theoretische Körpermasse. Die Formel zur Berechnung des Body Mass Index lautet dann folgendermaßen:

Theoretische Körpermasse = m * (1 / (1 – Summe der Korrekturwerte (k) ))

Folgende Körperteile haben dabei folgenden Korrekturwert (k):

Körperteil Korrekturwert (k)
Hand 0,008
Unterarm 0,023
Oberarm 0,035
Fuß 0,018
Unterschenkel 0,053
Oberschenkel 0,116

 

Ein Beispiel für die Berechnung des BMI mit Korrekturwerten bei Amputation:
Einer Frau wiegt 60 Kilogramm bei einer Größe von 1,70 Meter. Der rechte Unterschenkel ist amputiert worden. Aus diesem Grund werden die Korrekturwerte für den Unterschenkel und den durch die Amputation des Unterschenkel mit entfernten Fuß angewendet. Die theoretische Körpermasse kann demnach folgendermaßen berechnet werden:

Theoretische Körpermasse = 60 kg * (1 / (1 – (0,053 + 0,018))) = 64,58 kg

Im Anschluss wird diese Körpermasse in die klassische BMI-Formel eingesetzt:

64,58 kg / (1,70)² = 22,34 kg / m²

Diesem Wert zur Folge, hat diese Frau einen normalen BMI.

 

Was tun wenn der BMI zu hoch ist?

BMI messen beim Arzt

© Kurhan – www.sxc.hu

Ist der BMI zu hoch, ist es vor allem aus gesundheitlichen Gründen wichtig, dagegen anzukämpfen. Oft reicht es schon sich gesunder zu ernähren und sich mehr zu Bewegen. Häufig führt Unwissen dazu, dass man sich falsch ernährt. Vielleicht können dir in diesem Fall die Tipps zum Abnehmen helfen, die überschüssigen Pfunde loszuwerden. Doch je nachdem wie hoch der BMI ist, ist zusätzlich zu mehr Sport unter Umständen auch schon mal eine Diät empfehlenswert. Um die geeignete Diät auszuwählen hat Fit Femme einen Test entworfen, der dir die Frage nach der für dich passenden Diät beantwortet. Unter der Rubrik Diäten im Test findest du die bekanntesten Diäten. Dort erfährst du was die jeweilige Diät ausmacht, wie sie funktioniert und ob sie empfehlenswert ist oder nicht. Vielleicht ist da ja auch etwas für dich dabei. Es ist empfehlenswert vor einer Diät den Hausarzt aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen. Generell raten wir jedoch dazu, die Ernährungsgewohnheiten dauerhaft umzustellen und Sport und Fitness in den Alltag zu integrieren, damit ein langfristiges Ergebnis erzielt wird. Wir empfehlen außerdem, sein Idealgewicht nicht zu sehr an diesen strengen Kategorien zu orientieren und festzulegen. Jeder Mensch ist anders und sollte den BMI generell nur als Richtwert betrachten.

 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen