Kalorienarme Lebkuchen

Es geht weiter in der Fit Femme Weihnachtsbäckerei! Lebkuchen sind ein absoluter Klassiker in der Weihnachtszeit und dürfen im Advent sicherlich nicht fehlen. Schließlich versuchen die Supermärkte uns häufig schon seit August mit Lebkuchen und anderen Plätzchen zu locken, irgendwann ist dann bei den meisten Schluss mit der Widerstandskraft! Doch warum mit den Kalorienbomben aus dem Supermarkt abfinden, wenn Sie auch eine kalorienarme Lebkuchen-Variante selbst machen können und diese sogar noch belieben verzieren können.

So kommen Sie bestimmt in Weihnachtsstimmung und es ist eine tolle Beschäftigung für einen kalten Nachmittag!
Und um Ihr Gewissen zu beruhigen, mit unseren kalorienarmen Lebkuchen tun Sie sich tatsächlich etwas Gutes (Vorausgesetzt Sie übertreiben es nicht und essen alle auf einmal auf). Im Gegensatz zu den meisten anderen Kuchen, Torten oder Keksen bestehen Lebkuchen nämlich eigentlich aus sehr gesunden Zutaten die den Magen und den Darm kräftigen und die Verdauung stärken. Mit diesem Wissen schmeckt es doch gleich noch besser, deshalb viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

 

Zubereitungsdauer etwa 50 Minuten
Schwierigkeitsgrad mittel
Lebkuchen

©Weasley – pixabay.de

Zutaten für kalorienarme Lebkuchen (25 Stück)

25 Stück Backobladen (Durchmesser 7 cm)
50 Gramm gemahlene Haselnüsse
50 Gramm gemahlene Mandeln
50 Gramm Zitronat
50 Gramm Orangeat
2 Stück Eier
1 TL Lebkuchengewürz
125 Gramm Mehl
4 cl Rum
25o Gramm brauner Zucker
2 EL Kakaopulver

Zubereitung der kalorienarmen Lebkuchen

Um den Teig für die kalorienarmen Lebkuchen zuzubereiten, geben wir zuerst das Zitronat, das Orangonat und 2 EL Mehl in einen Mixer und vermengen es zu einer einheitlichen Masse. Das restliche Mehl geben wir in eine Schüssel mit den gehackten Nüssen und dem Lebkuchengewürz und mischen es gründlich durch.
Nun nehmen wir die beiden Eier, den Rum und den Zucker und rühren die Zutaten zu einer schaumigen Masse für den Lebkuchenteig. Mit einem Teigschaber vermengen wir die Zutaten alle zu einer köstlichen schaumigen Masse.  Der kalorienarme Lebkuchenteig sollte gut formbar sein, ansonsten können Sie noch ein paar Nüsse hinzugeben um ihn lockerer zu machen.

Nun nehmen wir ein Backblech und legen es mit Backpapier aus. Wir setzen die Backobladen auf das Blech und setzen auf jede Oblade etwa 2 TL des Lebkuchenteig. Sind wir damit fertig streichen wir den Lebkuchenteig schön in Form. Nun heißt es abwarten, denn damit die Lebkuchen ihre Form halten, lassen wir sie für eine Stunde kalt stehen.

Ist die Stunde vergangen können wir den Backofen auf 180 Grad bei Umluft vorheizen und dann das Backblech mit den kalorienarmen Lebkuchen in den Ofen schieben. Der Teig muss nun für 25 Minuten backen, bis die kalorienarmen Lebkuchen goldbraun und lecker sind!
Nach dem Abkühlen kann man die Lebkuchen natürlich noch nach belieben hübsch verzieren.

Diesen Artikel weiterempfehlen