Italienischer Nudelsalat

Endlich ist Schluss mit Schüsseln voll weichgekochten Röhrchennudeln und Fleischwurststücken, die in Mayonnaise baden, Nudelsalat geht auch anders! Hast du die fettigen Nudelsalate satt, die wir alle von irgendwelchen Festen kennen, wo sie auf einer Bierbankgarnitur vor sich hinsabschen? Dann hat Fit Femme hier für dich die Antwort: Endlich ein leckerer kalorienarmer Nudelsalat  ohne viel fettiger Mayonnaise, der dir danach bleischwer im Magen liegt und obendrein noch ein schlechtes Gewissen beschert. Der italienische Nudelsalat von Fit Femme ist garantiert der Renner auf der nächste Party!
Ob im Sommer beim Grillfest oder um im Winter einen mediterranen Flair in die Küche zu bringen: Der italienische Nudelsalat schmecht das ganze Jahr hervorragend. Mit leckeren frischen Zutaten wie Kirschtomaten oder Rucola schmeckt der kalorienarme Nudelsalat nämlich ganz ohne schlechtem Gewissen.

Zubereitungsdauer etwa 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad leicht

Nudelsalat

Zutaten für eine Schüssel italienischen Nudelsalat:

250 Gramm Penne oder Farfalle
1 Dose Mais
1 Packung entkernte schwarze Oliven
1 Päckchen Mozzarella
300 Gramm Kirschtomaten
100 Gramm Rucola
5 EL Olivenöl
6 EL weißen Balsamicoessig
2 Zehen Knoblauch
etwas Salz, Pfeffer, Basilikum

Zubereitung des italienischen Nudelsalats:

Für den italienischen Nudelsalat kochen wir zuerst die Penne wie gewohnt laut der Packungsangabe in leicht gesalzenem Wasser gekocht.
Nachdem sie abgekühlt sind füllen wir die Nudeln in eine große Schüssel, in der wir den kalorienarmen Nudelsalat zubereiten. Denn nun geben wir die restlichen Zutaten hinzu:

Die Kirschtomaten werden halbiert und der Mozzarella wird zu mundgerechte Häppchen klein geschnitten. Mais und Oliven werden ebenfalls hinzu gegeben und auch der Rucola wird gewaschen und kommt in die Schüssel des italienischen Nudelsalats.

Das Dressing für den italienischen Nudelsalat rührt man in einem kleinen Schüsselchen an: Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Basilikum vermengen und gegebenenfalls noch 2 gepresste Knoblauchzehen hinzugeben. Das Dressing gibt man nun über den Nudelsalat und vermischt es gut, sodass der Nudelsalat würzig lecker schmeckt und trotzdem relativ kalorienarm bleibt.

Jetzt lässt man den italienischen Nudelsalat für etwa zwei Stunden ziehen, damit er das Dressing schön aufnehmen kann – Wir wünschen einen guten Appetit!

Diesen Artikel weiterempfehlen