Abnehmen mit Wintersport

Je kälter es draußen wird, umso fleißiger werden viele Menschen darin, Ausreden zu finden, um sich auf der Couch einzumummeln und in einen Winterschlaf-Zustand zu verfallen. Dabei gibt es gerade im Winter einige Sportarten, die unheimlich viel Spaß machen und die die Kalorien zum schmelzen bringen. Erfahren Sie, wie sie der Kälte trotzen und welcher Wintersport zum Abnehmen am besten geeignet ist.

Abnehmen bei einer Schneeballschlacht:

Wenn das kein Grund ist auf Schnee zu hoffen! Bei einer Schneeballschlacht können Sie endlich wieder Kind sein und sich so richtig austoben. Der Spaßfaktor ist hier mit Sicherheit unschlagbar, aber wie viele Kalorien kann man während einer Schneeballschlacht verbrennen? Je nach Intensität des Spiels kann eine 70 kg schwere Frau bis zu 175 Kalorien pro halbe Stunde verbrennen. Und alles was Sie brauchen haben Sie bestimmt auch zu Hause: Schnappen Sie sich Mütze, Schal, Handschuhe und ein dickes Paar warme Socken und die Schneeballschlacht kann beginnen. Natürlich benötigen Sie noch einen Gegner, je sportlicher der Gegner ist, umso mehr werden Sie gefordert. Das Schneeball-Training ist nun ganz einfach: Schneebälle rollen, werfen, ducken ausweichen und Sie werden ganz schnell ins Schwitzen kommen.

Kalorien verbrennen beim Rodeln:

Rodeln

©LoggaWiggler – pixabay.de

Auch dieser Wintersport erinnert an glückliche Kindheitstage: Kalorien verbrennen beim Rodeln. Hier können Sie einige Kalorien auf der Strecke lassen: Bei einer halben Stunde auf dem Schlitten kann eine 70 kg schwere Frau 250 Kalorien beim Rodeln verbrennen und die Rumpfmuskulatur wird gleich mittrainiert. Um zusätzlich das Herz- und Kreislaufsystem zu trainieren sollten Sie den Schlitten den Berg auch wieder hochziehen, damit können Sie den Kalorienverbrauch beim Rodeln zusätzlich anheizen und trainieren noch Ihre Beine. Die Anschaffungskosten für einen neuen Schlitten liegen bei 40 bis 50 Euro, eine Investition die Ihnen mit Sicherheit Freude bringt!

Kalorien verbrennen beim Schlittschuhlaufen:

Dieser Wintersport zum Abnehmen lässt sich wunderbar mit einem romantischen Date kombinieren. Aber auch mit Freundinnen kann ein Ausflug zur Eisbahn ein großer Spaß sein. Beim Schlittschuhlaufen lassen sich einige Kalorien verbrennen: Eine halbe Stunde Schlittschuhlaufen verbrennt 150 Kalorien bei gemächlichem Tempo – Geben Sie richtig Gas können Sie beim Schlittschuhlaufen sogar bis zu 500 Kalorien verbrennen. Auch der Kostenfaktor liegt im Rahmen, denn bei den meisten Eisbahnen lassen sich Schlittschuhe kostengünstig ausleihen. Achten Sie beim Eislaufen aber darauf, nicht in Rücklage zu geraten und nicht zu kleine Schritte zu unternehmen.

Kalorienverbrauch beim Winterspaziergang:

Auch diese Art des Kalorien verbrennen lässt sich sowohl wunderbar in Gesellschaft, als auch alleine durchführen. Genießen Sie die wunderbare winterliche Natur, ziehen sie sich warm an und hinaus geht es ins Winterwunderland: Denn je höher der Schnee, umso anstrengender ist der Weg. Ein intensiver Schneespaziergang kann bis zu 120 Kalorien in der halben Stunde verbrennen. Aufwärmen können Sie sich danach immer noch zum Beispiel mit einem heißen Ingwertee.

Abnehmen mit Langlauf:

Langlauf

© ivanmarn – sxc.hu

Auch wenn Langlauf nicht so Actionreich ist wie zum Beispiel wilde Ski-Abfahrten, ist Langlauf der König unter den Wintersportarten zum Abnehmen: Denn beim Langlauf verbrennen Sie bis zu 500 Kalorien in einer halben Stunde. Sie trainieren dabei die Bein-, Arm- und Rumpfmuskulatur während Sie ein intensives Ausdauertraining absolvieren. Im Gegensatz zum Ski- oder Snowboardfahren ist das Verletzungsrisiko beim Langlauf gering, ein weiterer Grund wieso Langlauf bestens zum Abnehmen geeignet ist.

Kalorienverbrauch beim Snowboard:

Snowboarden

© qute – sxc.hu

Millionen Deutsche fahren Ski- oder Snowboard und das hat auch seinen Grund: Snowboarden bringt Spaß und verbrennt Kalorien. Aus sportmedizinischer Sicht sind sich Skifahren und Snowboarden sehr ähnlich, jedoch werden beim Snowboarden etwas weniger Muskeln beansprucht, sodass hier eine halbe Stunde auf dem Snowboard etwa 200 Kalorien verbrennt. Trainiert wird währenddessen die Bein- und Rumpfmuskulatur. Um mühelos einen Hang hinunter zu fahren sind Kraft, Ausdauer und eine gute Koordination verschiedenen Muskelgruppen notwendig – ein Training von dem der ganze Körper profitiert. Neben dem Verletzungsrisiko schlummert beim Snowboard eine weitere große Gefahr: Vorsicht mit dem Aprés Ski, denn übermäßiger Alkoholgenuss bringt die abgefahrenen Kilos schnell zurück auf Ihre Hüften.

Kalorien verbrennen beim Skifahren:

Skifahren wird von Anfängern häufig unterschätzt, denn es sieht gar nicht so anstrengend aus einen Berg hinunter zu rutschen – doch dieser Eindruck täuscht gewaltig! Der Kalorienverbrauch beim Skifahren ist hoch, selbst wenn man die Hälfte der Zeit im Lift sitzt. Beim Skifahren gilt, je sportlicher Ihr Fahrstil ist, deshalb höher ist der Kalorienverbrauch beim Skifahren. Bei einer flotten Fahrweise mit rasanten Kurven und einer hohen Intensität können Sie bis zu 250 Kalorien in einer halben Stunde verbrennen. Die Belastung für die Beinmuskulatur ist hoch, deshalb wird diese Körperpartie beim Skifahren besonders gekräftigt. Nicht zu verachten ist bei dieser beliebten Wintersportart jedoch das Verletzungsrisiko und der Kostenfaktor. Ausrüstung & Co sind teuer und die wenigsten haben geeignete Berge direkt vor der Tür.

 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen