Hula-Hoop Training: Schwingt die Hüften!

Schon in der Kindheit haben sich die Geschmäcker am Hula-Hoop Reifen geschieden: Der eine hat es geliebt, der andere kann den Reifen bis heute noch keine Minute oben behalten. Aber keine Sorge, die Hoffnung ist noch nicht verloren, denn Übung macht auch hier den Meister! Und das Üben lohnt sich, denn der Hula-Hoop Reifen ist ein wahrer Fettkiller. Hula-Hoop Training ist nämlich die Geheimwaffe gegen hartnäckige Fettpölsterchen am Bauch oder den lästigen Hüftspeck und hat dabei noch einen hohen Fun-Faktor.

Was bringt das Hula-Hoop Training?

So manche Frau träumt von einer schmalen Taille und einem flachen Bauch und quält sich dafür mit nicht enden wollenden Sit-Ups. Doch manchmal sind es die einfachten Fitnessgeräte, die besonders effektiv sind. Die einfache Hula-Hoop Bewegung haben viele noch aus ihrer Kindheit ganz automatisch verinnerlicht, aber auch wenn nicht lässt es sich mit etwas Übung schnell erlernen. Der Hula-Hoop Reifen ist ein ideales Sportgerät, um die Körpermitte zu stärken und die weiblichen Problemzonen zu bekämpfen. Die einfachen Bewegungen machen nicht nur Spaß und helfen dabei, den Kopf freizubekommen, das Hula-Hoop Training trainiert gleichzeitig den Bauch, den Rücken und sorgt für eine schmale Taille. Selbst die Bein- und Pomuskulatur lässt sich während dem Training stärken. Dauert die gleichmäßige rhythmische Hula-Hoop Bewegung länger als 20 Minuten, verbessert das Training auch die Ausdauer und setzt die Fettverbrennung in Gang.  Außerdem massiert der Hula-Hoop Reifen ganz von selbst unsere Hüften und regt damit die Durchblutung an.

Auch Stars mit einem Traumkörper wie Beyoncé haben den Vorteil des Hula-Hoop Trainings längst erkannt und bauen den Reifen in ihr Fitness-Workout ein. Und wie man sieht, scheint es dort bestens zu funktionieren! Also es lohnt sich, sich mit einem Hula-Hoop Reifen zur Wunschfigur zu schwingen.

Wie trainiere ich richtig mit dem Hula-Hoop Reifen?

Hula Hoop
Sag Goodbye zum Hüftspeck! Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um mit dem Hula-Hoop Reifen zu trainieren. Immer mehr Fitnessstudios und Sportvereine bieten inzwischen eigene Hula-Hoop Kurse an, die sich Hot Hoola oder Hoopilates nennen. Bei einem Hot Hula Kurs wird man mit fließenden Bewegungen zu polynesischen Trommelklängen ins Schwitzen gebracht. Dabei können pro Stunde schon Mal 500 bis 900 Kalorien verbrannt werden. Hoopilates verbindet hingegen die Vorteile von Hula Hoop und Pilates, was sich zumindest schon abenteuerlich anhört.

Aber keine Sorge, es geht auch günstiger: Wer möchte, kann das Training auch von zu Hause beginnen. Dabei gibt es die Möglichkeit zu einer Hula-Hoop DVD zu trainieren, aber man kann auch einfach die Musik aufdrehen und direkt losschwingen. Zu welchen Rhythmen es besonders Spaß macht hängt natürlich von der Stimmung, der Geschwindigkeit und den persönlichen Musikvorlieben ab.

Für ein gutes Hula-Hoop Training zu Hause stellt man sich am besten im Parallelstand hin. Bei der Basisbewegung pendelt man mit dem Reifen nach links und rechts und setzt den Schwung damit in Gang. Wichtig ist, regelmäßig die Richtung zu wechseln, damit das Training koordinativ anspruchsvoller wird und die Muskulatur gleichmäßig trainiert wird. Nun lässt man den Hula Hoop Reifen von der Hüfte über die Taille bis hoch zur Brust schwingen und wieder zurück.

Wem das zu langweilig wird hat die Möglichkeit zu variieren: Man stellt sich in Schrittstellung mit gebeugten Knien auf und pendelt vor und zurück. Der Oberkörper ist aufrecht und der Blick nach vorne gerichtet. Nun lässt man den Reifen erst nach unten wandern, bis unter den Hüftknochen, um auch den Po zu trainieren. Zurück geht es dann nach oben bis zur Brust. Zwischendurch sollten immer wieder Richtungs- und Tempowechsel eingebaut werden und wer möchte, kann die Arme dabei zur Decke strecken.

Was kostet mich das Hula-Hoop Training?

Bei Angeboten im Fitnessstudio fallen normalerweise die Kosten einer Mitgliedschaft an, die stark variieren kann. Deutlich günstiger ist der Kostenpunkt beim Hometraining, wo man lediglich für die Anschaffung des Hula-Hoop Reifens in die Tasche greifen muss. Hier hat man jedoch auch die Qual der Wahl, denn die Auswahl ist groß. Die buten Hula-Hoop Reifen, die wir aus der Kindheit kennen bestehen meistens aus Holz oder Kunststoff, die man sich bereits ab ca. 30 Euro im Internet oder im Sportgeschäft kaufen kann. Nach oben hin sind auch beim Hula-Hoop Reifen keine Grenzen gesetzt: Es gibt inzwischen Reifen aus unterschiedlichen Materialien mit Gewichten oder ohne, manche haben sogar Massagenoppen oder funktionieren mit einem Batteriebetrieb, der eine leichte Vibration erzeugt. Für ein intensives Training, bei dem man sich fordern will empfiehlt sich ein Reifen mit etwa 105 cm Durchmesser und einem Gewicht von rund 700 Gramm. Einen geeigneten Hula-Hoop-Reifen können Sie z.B. über unseren Partnerlink bei Amazon kaufen.

Diesen Artikel weiterempfehlen