Tipps zum Abnehmen

Beim Abnehmen dreht sich im Grunde alles um die Energiebilanz: Wer abnehmen will muss weniger essen, als der Körper braucht. Oder umgekehrt: Wer abnehmen will muss aktiver sein, als der Körper an Energie aufnimmt. Doch Sie verzichten auf so viele Dinge, nur um Kalorien zu sparen, und schuften beim Sport und Fitness bis der Muskelkater zur Routine wird und trotzdem wollen die Pfunde einfach nicht purzeln.

Abnehmtipps

© Mattox – www.sxc.hu

Pizza und Gummibären wurden vom Speiseplan verbannt nur um abzunehmen, dafür gibt es jetzt nur noch Vollkornbrot und Salat und dennoch verlieren Sie kein Gramm? Die Frage “Warum nehme ich nicht ab?” kann zu einer echten Belastung werden, denn wer will keine Ergebnisse sehen, wenn schon alle geliebten Lebensmittel zu einem Tabu geworden sind. Wahrscheinlich hatte dieses Problem fast jeder schon einmal und hat sich außerdem nach guten Tipps zum Abnehmen gesehnt, die auch wirklich helfen. Zu Anfang sieht es oft sogar so aus, als würden die Pfunde wie von selbst purzeln. Doch irgendwann stagniert das Gewicht, Sie verlieren die Geduld und werfen das Handtuch. Dies kann im schlimmsten Fall sogar zum Jojo-Effekt führen. Doch bevor man aufgibt, sollte man genauer hinsehen und die Abnehmtipps berücksichten, denn es könnte sein, dass Sie Fehler begehen, oder ein Opfer der vielen Ernährungsirrtümer geworden sind. Oft ist es nur eine Kleinigkeit, eine schlechte Angewohnheit, oder es fehlt ein guter Tipp zum Abnehmen. Doch wenn es um das Essverhalten geht, neigen wir alle dazu, uns ein bisschen selbst zu betrügen und die hilfreichen Abnehmtipps schnell wieder zu vergessen. Um dem Problem auf den Grund zu gehen ist Ehrlichkeit gefragt. Wir haben hilfreiche Abnehmtipps zusammengestellt und helfen Ihnen so die Dickmacher zu entlarven und Ihre Wunschfigur zu bekommen.

Tipps zum abnehmen

 

1. Nicht zu wenig essen

Man sollte meinen, dass der erste Tipp zum Abnehmen nicht allzu schwer fallen sollte oder? Doch viel zu viele möchten schnellstmöglich die größten Erfolge sehen und meinen, dass sie diese erreichen, indem sie so wenig wie möglich essen. Doch Hungern vermindert den Abnehmerfolg und ist somit ein großer Fehler. Häufig sieht man zwar zu Anfang viele Erfolge, aber dann beginnt das Gewicht zu stagnieren oder im schlimmsten Fall nimmt man sogar wieder zu. Denn der Körper schaltet dann in ein Notprogramm und schraubt den Energieverbrauch/ Stoffwechsel so weit herunter, dass der Körper theoretisch längere Zeit mit wenig Nahrung auskommen kann. Der Körper stellt sich also auf weniger Energiezufuhr ein und verbrennt auch weniger Energie als zuvor, wodurch sich das Abnehmen verlangsamt und jede Kalorie gleich doppelt ins Gewicht fällt. Mit den nächsten Pfunden geht es dementsprechend mühsam weiter. Spätestens wenn man zu seinem normalen Essverhalten zurückkehrt schlägt dann dar Jojo-Effekt zu und es dauert lange bis der Körper sich wieder auf ein normales “Verbrennungsniveau” einpendelt. Dem können Sie mit diesem Tipp zum Abnehmen, der wohl vielen hungernden Diätlern gefallen wird vorbeugen, indem Sie genug zu sich nehmen. Wie viele Kilokalorien am Tag für Sie ideal sind, können Sie in dem Artikel Kalorienbedarf berechnen spielend einfach ausrechnen

2. Ob kleine oder große Mahlzeit – Auf den Inhalt kommt es an

Oft hört man von FdH (Friss die Hälfte) und versucht die Mahlzeiten kleiner ausfallen zu lassen um so wenig Kalorien wie möglich aufzunehmen. Das klingt am Anfang auch ganz logisch, doch denkt man genauer über diesen Tipp zum Abnehmen nach fällt einem auf, dass man dadurch eventuell nicht richtig satt wird und im Anschluss viel schneller wieder zum nächsten Snack greift. Besser ist es, sich gesunde Mahlzeiten zuzubereiten und sich dann richtig satt zu essen. Helfen kann es auch, wenn Sie langsam essen und davor und zwischendurch viel Wasser trinken, um schneller satt zu werden. Außerdem sollten Sie sich vor dem Essen bewusst werden, ob Sie wirklich hungrig sind, oder ob ein leckerer Snack gerade nur ein schöner Zeitvertreib wäre. In diesem Fall ist es hilfreich sich abzulenken. Bei Fit Femme finden Sie leckere und kalorienarme Rezepte mit denen Sie ordentlich schlemmen können, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

 

3. Abends essen ist erlaubt – Hauptsache es ist gesund

Dieser Ratschlag von den Tipps zum Abnehmen soll den weit verbreiteten Ernährungsirrtum beseitigen, dass man Abends nicht essen darf wenn man auf Diät ist. Doch das stimmt so nicht. Tatsächlich kommt es einfach darauf an was man isst. Auf Kohlenhydrate sollte man am Abend jedoch verzichten. Süßigkeiten, Brot oder Nudeln sollten demnach Abends nicht auf dem Speiseplan stehen. Unser Tipp zum Abnehmen ist es, bei spätem Hunger Eiweiße, wie zum Beispiel Hähnchen zu essen.

 

4. Mangelhafte Light-Produkte

Der Begriff “Light” ist oft irreführend. Produkte können mit “Light” angepriesen werden und vielleicht weniger Fett enthalten, dafür bestehen sie aber aus sehr viel Zucker und Geschmacksverstärkern. Das regt den Appetit und die Insulinausschüttung an. Außerdem betrügt man sich beim Verzehr von Light-Produkten auch gerne mal selbst: Die Halbfettbutter wird doppelt so dick auf das Brot geschmiert und statt eines normalen Joghurts isst man guten Gewissens zwei fettarme und hat so am Ende manchmal mehr Kalorien zu sich genommen als sonst. Unser Tipp zum Abnehmen: Genießen Sie Ihr Essen bewusst und legen Sie lieber eine normale Scheibe Käse auf das Brot, als zwei fettarme.

 

5. Nicht komplett auf Fett verzichten

Dieser Abnehm-Fehler ist schwer umzusetzen und auch sehr ungesund. Fett ist ein wichtiger Energielieferant für den Körper und gibt ihm viele Vitamine. Man sollte also nie komplett auf Fett verzichten. Sicher ist es gut, den Fettanteil in seinem Essen zu reduzieren, jedoch sollte man dabei zwischen guten und Fetten unterscheiden. Für einen Erwachsenen wird eine tägliche Fettzufuhr von maximal 60 bis 80 Gramm empfohlen.

 

6. Zwei warme Mahlzeiten sind nicht unbedingt zu viel

Ob warm oder kalt, das ist dem Körper so ziemlich egal. Allein die Kalorienmenge spielt beim Abnehmen eine Rolle. Beispielsweise ist zweimal gedünstetes Gemüse gesünder und kalorienärmer als 2 Schokoriegel am Tag. Ernähren Sie sich gesund und die Frage “Warum nehme ich nicht ab?” ist passé, egal ob mit warmen oder kalten Essen.

 

7. Zu viel Obst ist auch zu viel

Dieser Tipp zum Abnehmen besagt: Auch mit Obst sollte man sich etwas zurückhalten. Denn es enthält viel Fruchtzucker, mit dem sie auch Ihre Kaloriengrenze überschreiten können. Zwar muss man sehr viel davon essen um zuzunehmen, doch zu viel ist auch hier zu viel. Dennoch ist es wichtig Obst und Gemüse im richtigen Rahmen zu essen, denn es liefert dem Körper wichtige Nährstoffe und Vitamine. Auch der hohe Wassergehalt hilft beim Abnehmen.

 

8. Treiben Sie mehr Sport

Wer träumt nicht von Abnehmen ohne Sport? Tatsache ist jedoch, dass der Körper mehr Energie verbrennen muss, als ihm zugeführt wird. Nur wer sich regelmäßig bewegt kann seinen Energieumsatz erhöhen und muss somit nicht zwingend weniger essen. Außerdem sorgt Bewegung und Sport für eine schöne und straffe Figur. Ein weiterer Vorteil des Sports ist, wer Muskeln aufbaut, erhöht seinen Grundumsatz, denn Muskeln verbrauchen sogar im Ruhezustand Energie. Suchen Sie nach einer Sportart die Ihnen Spaß macht und die leidige Frage “Warum nehme ich nicht ab?” ist schnell vergessen. Ob Joggen, Zumba oder Bikram Yoga, so ziemlich jede Bewegungsart hilft dir den lästigen Hüftspeck loszuwerden. Hier noch ein Tipp zum Abnehmen mit Fit Femme: Möchten Sie sich zu Hause sportlich betätigen finden Sie in der Kategorie Fitness tolle Grundübungen mit Videos um den Körper in Form zu halten.

 

10. Stress vermeiden

Am besten sollten Sie Stress vermeiden, denn Stresshormone wirken sich negativ auf das Sättigungsgefühl aus. Außerdem benötigt der Körper in Stresssituationen viel Magnesium, was zu Stoffwechselstörungen führen kann. Sollte sich Stress nicht vermeiden lassen, können Sie zum Ausgleich des Magnesiumverlustes Vollkornprodukte, magnesiumreiche Mineralwasser oder Nüsse zu sich nehmen. Ein weiterer Grund ist, wer unter Zeit- oder Termindruck steht, hat keine Zeit sein Essverhalten zu kontrollieren und verfällt somit hin und wieder in alte Essgewohnheiten. Der ultimative Tipp zum Abnehmen ist: Setzen Sie sich nicht zu sehr unter Druck. Denken Sie außerdem nicht den ganzen Tag an Essen und ihre Abnehm-Ziele, tun Sie lieber etwas was Ihnen Spaß macht und lenken sich so vom Kalorienzählen ab.

 

11. Gehen Sie nicht immer Ihrem Hunger nach

Wäre es nicht schön, wenn der Körper nur das bräuchte, worauf man gerade Hunger hat? Nicht immer sollte man seinem Hungergefühl nachgehen, denn ist der Blutzucker zu niedrig, kann schnell Heißhunger entstehen. Dies kann passieren, wenn man leere Kohlenhydrate, wie zum Beispiel Weißbrot, gegessen hat. Danach braucht der Körper verwertbare Energie und man bekommt wieder Hunger auf Kohlenhydrate. Isst man diese dann, beginnt der Kreislauf von vorne und genau das macht am Ende dick.

 

12. Richtige Kohlenhydrate essen

Der Tipp, dass Kohlenhydrate dick machen können und am Abnehmen hindern ist nicht ganz falsch, aber in diesem Fall muss man Unterschiede zwischen den Kohlenhydraten machen. Dick machen vor Allem leere, kurzkettige Kohlenhydrate, wie sie in Weißmehl oder Zucker vorkommen. In Vollkornprodukten, Reis oder Kartoffeln stecken jedoch langkettige Kohlenhydrate, die langsamer verdaut werden und daher lange satt machen und verringern Heißhunger.

 

13. Der Darm macht nicht mit

saftiges Obst

© nkzs – www.sxc.hu2

Auch wenn der Darm nicht richtig mitspielt kann das Abnehmen verzögert sein. Es kann zu Verstopfungen und Unwohlsein kommen wenn der Darm die Nahrung nicht richtig verdaut, was mangelnde Bewegung und eine Ernährung mit zu viel Zucker und Fleisch als Ursache haben kann. Unser Tipp um das Abnehmen zu erleichtern ist in diesem Fall viel Bewegung und eine gesunde Ernährung. Essen Sie Obst und Gemüse und Vollkornprodukte und trinken Sie viel, das bringt die Verdauung wieder in Schwung.

 

14. Die Getränke werden “vergessen”

Viele begehen den Fehler und vergessen ihre Getränke beim Kalorienzählen. Dabei haben es Cola und Säfte ganz schön in sich, denn in einem halben Liter O-Saft können 200 Kalorien und in 0,7 Liter Cola können 400 Kalorien stecken. Trinken Sie viel, aber kalorienarm. Unser Tipp für ein leckeres, kalorienarmes Getränk ist Mineralwasser mit einem Spritzer Zitrone hinzufügen. Das schmeckt gut und macht nicht dick.

 

15. Diäten

Friss die Hälfte, Ananas- oder Nulldiät – Die meisten Diäten kann man glatt aus seinem Wortschatz streichen! Oft sind Diäten zu einseitig, sodass wichtige Nährstoffe vernachlässigt werden und ohne Sport und Bewegung wird aus der Traumfigur sowieso nichts. Nur wenige Diäten führen zu einer langfristigen Gewichtsabnahme und vermitteln den notwendigen Lerneffekt in Sachen Ernährungsumstellung. Spätestens wenn nach der Diät wieder normal gegessen wird sind so meistens die verlorenen Kilogramm wieder drauf, oft sogar mit Extrapfunden. Möchtest du wissen, welche Diät am besten zu dir passt mach einfach den Test: “Welche Diät passt zu mir?” und Fit Femme sagt dir, welche Diät für eine langfristige Gewichtsabnahme für dich geeignet ist. Bei den Diäten im Test findest du außerdem eine tolle Übersicht über die verschiedensten Diäten mit Vor- und Nachteilen und einer abschließenden Endbewertung der Diät. Doch der wohl wichtigste Tipp zum Abnehmen, den sich so manches Diätopfer einmal zum Herzen nehmen sollte: Nur wer seine Ernährungs- und Lebensgewohnheiten auf Dauer umstellt kann langfristig Erfolg haben.

 

16. auf Alkohol verzichten

Auf die Frage “Warum nehme ich nicht ab?” könnte durchaus auch der Alkohol die Antwort sein. Zum einen beinhaltet Alkohol viele Kalorien und zum anderen regt er auch noch den Appetit an. Dazu kommt, dass sobald der Körper mit der Umwandlung von Alkohol in Energie beschäftigt ist, die Fettverbrennung stark abnimmt. Auf die flüssigen Kalorienbomben sollte also weitestgehend verzichtet werden. Unser Tipp: Möchten Sie beim Abnehmen absolut nicht auf Alkohol verzichten, belassen Sie es bei einem Glas Rotwein oder einer Weinschorle.

 

17. Ausgewogene Ernährung

Ausgewogene Ernährung ist die Grundlage für die Traumfigur und Gesundheit. Der Inbegriff der ausgewogenen Ernährung ist die Lebensmittelpyramide. Sicher ist es nicht so einfach, den Speiseplan immer so zu optimieren, jedoch sollten Sie versuchen, die Nahrungsmittel aus der Lebensmittelpyramide in ihren empfohlenen Mengen zu sich zu nehmen. Wer zu wenig isst, oder falsche Diäten hält gefährdet seine Gesundheit. Berücksichtigen Sie beim Abnehmen diesen Tipp und ernähren Sie sich abwechslungsreich und gesund – Ihr Körper wird es Ihnen danken.

 

18. Viel trinken

Einer der wichtigsten Tipps zum Abnehmen ist es, mindestens zwei Liter Flüssigkeit täglich zu sich zu nehmen. Viel Flüssigkeit ist der Schlüssel für ein gesundes und erfolgreiches Abnehmen. Auf kalorienreiche Getränke wie Saft oder Cola sollten Sie jedoch lieber verzichten. Wasser füllt den Magen und dämpft den Appetit. Haben Sie am besten immer eine Flasche Wasser dabei und trinken Sie zusätzlich vor und während jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser.

 

19. Das Idealgewicht wurde bereits erreicht

Ein Grund, warum Ihnen das Abnehmen so schwer fällt, könnte sein, dass Sie Ihr Idealgewicht bereits erreicht haben und eigentlich gar nicht mehr abnehmen müssen. Die “Set-Point-Theorie” besagt, dass das Körpergewicht ab einem gewissen Punkt einen gewissen Sollwert erreicht hat. Doch auch die Wissenschaft ist sich noch nicht über den Wahrheitsgehalt dieser Aussage einig. Unser Tipp: Wenn wissen möchten ob Sie überhaupt noch abnehmen müssen, überprüfen Sie einfach Ihren Body Mass Index (BMI). Liegt dieser zwischen 18,5 und 25 liegen Sie im absoluten Normalbereich und haben es gar nicht mehr nötig weiter abzunehmen.

 

20. Sich nicht selbst belügen

Ein kleiner Schokoriegel hier, ein Vanillepudding da – Es hat ja schließlich keiner gesehen. Doch die Augen verschließen und zu hoffen, dass es dann gar nicht geschehen ist, wird Ihnen auch nicht beim Abnehmen helfen. Denn Ihr Körper hat sehr wohl Ihre kleinen Sünden wahrgenommen und fällt auf Ihre Lügen nicht rein. An stressigen Tagen verliert man aber auch mal schnell den Überblick über das, was man heute gegessen hat. Daher folgende Tipps zum Abnehmen: Nehmen Sie sich die Zeit für regelmäßige Mahlzeiten und führen Sie ein Ernährungstagebuch. So können Sie keinen Schokoriegel mehr “vergessen”.

 

21. Fehler in der Schilddrüse?

Sollte das Abnehmen so gar nicht funktionieren und das obwohl Sie alle Tipps zum Abnehmen befolgt haben, sich gesund und ausgewogen ernähren und viel bewegen? In diesem Fall kann ein kleines Check-Up beim Arzt nicht schaden, denn es könnte zum Beispiel sein, dass die Schilddrüse nicht korrekt arbeitet. Die Schilddrüse hilft den Zucker und Fettstoffwechsel zu steigern. Ist dieser Prozess gestört verlangsamt sich der Stoffwechsel und viele leiden an einer Unterfunktion der Schilddrüse. -Die Folgen können Gewichtszunahme, Müdigkeit, Frieren und Verstopfung sein. Doch keine Panik, sollte der Bluttest einen Mangel bestätigen, kann dieser durch Hormontabletten wieder ausgeglichen werden.

 

Schlafende Frau

© tizwas01 – www.sxc.hu

22. Viel schlafen

Wer wünscht sich nicht manchmal der Tag hätte 48 Stunden? Zu viel Arbeit, zu viel Haushalt, zu viel Party – Immer wieder fallen einem viel wichtigere Dinge ein als Schlafen. Doch es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Schlafmangel über längere Zeit zu Übergewicht führen kann. Etwa sieben Stunden in der Nacht sollten Sie sich schon gönnen.

 

23. Bewusst Essen

Essen mit Freunden, am Fernseher oder im Bett – unbewusstes Essen kann für das Abnehmen zu einem echten Hindernis werden. Dabei ist unser Tipp zum Abnehmen ganz einfach: Gönnen Sie sich Ruhe beim Essen, essen Sie bewusst und langsam und lenken Sie sich nicht vom Sättigungsgefühl ab. Lassen Sie das hektische Fernseh-Geflimmer aus und nehmen Sie sich täglich Zeit für drei Mahlzeiten. Essen Sie außerdem lieber an einem Tisch als im Stehen, Gehen oder Liegen.

 

24. Frühstück essen

Einer der wichtigsten Tipps zum Abnehmen ist: Verzichten Sie nicht auf Ihr gesundes, morgendliches Frühstück! Frühstück regt den Stoffwechsel an und hilft somit späteren Heißhunger zu vermeiden. Ein leckerer Joghurt, Müsli, oder frisches Obst – All das kann Ihrem Körper helfen gesund in den Tag zu starten.´

 

25. Hormone

Befinden sich Ihre Hormone in einer gesunden Balance? Nehmen Sie die Pille? Man berücksichtigt jeden Tipp zum Abnehmen den es gibt, ernährt sich gesund und bewegt sich viel und dennoch wird die Jeans Monat für Monat enger. Nicht immer ist ein falsches Ernährungsverhalten der Grund, manchmal sind die Hormone durcheinandergeraten. Beispielsweise sorgen Verhütungsmittel mit Hormonen wie Östrogen oder Progesteron bei manchen Frauen dazu, dass mehr Fettgewebe gebildet wird. Nehmen Sie die Pille, können Sie sich von Ihrem Frauenarzt zu diesem Thema beraten lassen und in manchen Fällen ist dann ein Wechsel der Pille sinnvoll.

 

Diesen Artikel weiterempfehlen